Benachteiligt wegen der sexuellen Identität/Orientierung?

Teilnehmer_innen für Gruppeninterviews gesucht!

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes sucht Teilnehmende für eine Studie zur Lebenssituation nicht-heterosexueller Menschen, die bereit sind im Rahmen eines Gruppeninterviews von ihren
Erfahrungen als lesbische/schwule/bisexuelle/pansexuelle Person zu berichten! Besonders von Interesse sind, welche Benachteiligungen erlebt werden, wie damit umgegangen wird und welche Unterstützungsangebote gewünscht sind.

Das Gespräch findet in Berlin statt. Für kleine Erfrischungen ist gesorgt.

Durchführende Institute sind das Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung in Kooperation mit dem Institut für Diversity- & Antidiskriminierungsforschung sowie der Hochschule Fresenius.

 

Kontakt bei Teilnahme-Interesse und Nachfragen:
Magdalena Otto & Dorina Kalkum
0174 / 84 209 42
umfrage-diskriminierung.bim@hu-berlin.de
Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung
Arbeitsbereich Integrationsforschung und Gesellschaftspolitik

 

Drucken | Gefällt mir