20.04. Toleranzfest in Nauen

Für ein buntes Nauen

Mikado e.V. und der Humanistische Freidenkerbund veranstalten im Rahmen des Forums für Integration und Toleranz Havelland am 20.4.13 ein Toleranzfest. Teil dessen werden ein großes buntes Familienfest und eine politische Kundgebung (Schirmherr: Bürgermeister Detlef Fleischmann) sein.

Ziele sind, für eine demokratische, freie und tolerante Stadt Nauen, für Fröhlichkeit und kulturelle Vielfalt, gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Ausländerfeindlichkeit zu wirken. Menschenrechts-Workshops und eine Geschichtswerkstatt „Nauen am 20. April 1945" sollen zur geschichtsbewussten Aufklärung und Auseinandersetzung beitragen und in offenen Gesprächen Schülerinnen und Schülern, Politikerinnen und Politiker, Nauener Zeitzeugen und andere Interessierte zusammen führen. Es wird dann vielfältige Angebote und öffentliche Aktivitäten von über 40 gemeinnützigen Vereinen, Einrichtungen, Schulen und Parteien für Jung und Alt, für die Familien geben.

Der 20.04.1945 ist für Nauen ein geschichtsträchtiger Tag, an dem kurz vor Kriegsende Bomben auch auf Nauen fielen. Der Kriegsopfer zu gedenken, faschistische Ideen zu brandmarken, über die Verbrechen des NS-Regimes aufzuklären und demokratische Sichten auf unsere Geschichte zu entwickeln, ist uns ein besonderes Anliegen unserer Kundgebung.

Veranstaltungsdaten

Nauen, 20. April 2015, 11:00 – 22:00 Uhr.

Veranstaltungen

  • Eröffnung: 11.00 Uhr, im Rathaussaal
  • Geschichtsworkshops: 11.30 bis 13.30 Uhr im Rathaus, im Haus der Begegnung und am Rathausplatz
  • Familienfest: 14.00 bis 18.30 Uhr an der Marktecke / Gartenstraße / Lindenplatz mit Aktionen für Kinder, einem vielfältigen Bühnenprogramm und einem „interkulturellen Suppenfest“ sowie am Rathausplatz mit sportlichen Wettstreiten und Kurzweil
  • Konzert mit Livebands: 19.00 bis 22.00 Uhr auf der Bühne am Lindenplatz/ Marktecke

Der Eintritt ist frei.

Mehr Informationen:

Webseite des Humanistischen Freidenkerbundes Havelland

Drucken | Gefällt mir