HIV

Humanes Immunschwäche-Virus

... ist eine Virusinfektion

Übertragung:

  • durch ungeschützten Geschlechtsverkehr (vaginal, oral, anal)
  • durch Blut-Blut-Kontakte (z.B. beim gemeinsamen Nutzen von Spritzbesteck beim intravenösen Drogenkonsum)
  • in der Schwangerschaft, bei der Geburt oder beim Stillen

Symptome:

  • nach etwa 2-3 Wochen der Infektion kommt es zu grippeähnlichen Krankheitszeichen, diese klingen nach 7-10 Tagen wieder ab
  • es folgt symptomfreies bzw. -armes Stadium, das Monate bis Jahre dauern kann
  • unbehandelt wird das Immunsystem weiter geschwächt bis lebensbedrohliche Infektionen oder Tumore auftreten (nun spricht man von Aids)

Prävention:

  • den besten Schutz bieten Safer Sex (vaginal/anal mit Kondom: oral ohne Aufnahme von Sperma/Menstruationsblut) und Safer Use (beim Drogenkonsum nur eigene, sterile Spritzen/Röhrchen nutzen)
  • das Risiko der Mutter-Kind-Übertragung kann durch Medikamente und den Verzicht auf das Stillen auf unter 2% reduziert werden.

Therapie:

  • durch Medikamente kann die Vermehrung des HI-Virus gehemmt werden

Wichtige Zusatzinfo!

HIV ist nach wie vor nicht heilbar! Der Ausbruch von Aids jedoch kann durch konsequente Behandlung mit antiretrovialen Medikamenten weitgehend zurückgedrängt bzw. verhindert werden.

Drucken | Gefällt mir