#community4andersartig

Wir bleiben AndersARTiG!

c4a-LogoLiebe Freund_innen, Unterstützer_innen, 

auf diesen Seiten wollen wir Euch über den aktuellen Stand der Dinge hinsichtlich der Ausschreibung der LKS und der damit verbundenen Fragen und Problemstellungen informieren. Wie viele inzwischen wissen, ist der „Sündenfall“ eingetreten und das zuständige Sozialministerium hat im Rahmen einer mündlichen Mitteilung über den Sachverhalt informiert, daß die Landeskoordinierungsstelle für LesBiSchwule & Trans* Belange des Landes Brandenburg künftig nicht mehr bei AndersARTiG e.V. gefördert werden soll. Sollte sich diese Entscheidung bewahrheiten, steht nicht nur die LKS selbst auf dem Spiel, sondern buchstäblich der gesamte Landesverband AndersARTiG und damit 25 Jahre wichtiger Strukturarbeit und etablierter Projekte im Land Brandenburg. Die Auswirkungen wären verheerend und das gilt es zu verhindern!

 

Aus diesem Grund haben wir kurzfristig eine außerordentliche Konferenz der Mitgliedsorganisationen einberufen, um erste Maßnahmen und Aktionen zu formulieren. Diese fassen wir unter dem Motto #community4andersartig zusammen, wobei der Landesverband AndersARTiG wie gewohnt eher Mittler ist. Die folgenden Maßnahmen und Vorschläge basieren, wie auch das Motto selbst auf Vorschlägen und Ideen aus der Community.

Beteiligungsmöglichkeiten

Wöchentliches Aktionsplenum

Ab 29. November 2019 laden wir wöchentlich am Freitag um 17 Uhr zu einem Aktionsplenum ins Regenbogenkombinat Potsdam ein, um uns über den Fortgang der Aktionen und den Sachstand auszutauschen. Hier gibt es auch Gelegenheit, sich mit den anderen Unterstützer_innen bekannt zu machen und neue Ideen einzubringen.

Zukunftswerkstatt am 8. Dezember 2019

Wie bereits angekündigt, laden wir am  Sonntag, den 8. Dezember 2019 ab 12 Uhr bis etwa 14:30 Uhr zu einer Zukunftswerkstatt ein, auf der wir die aktuelle Lage diskutieren und für das kommende Jahr gemeinsam Ideen entwickeln wollen, wie sich die LSBTIQ-Community zur neuen Sachlage verhält und welche Aktions- und Beteiligungsformen aber auch Inhalte und Positionierungen wir gemeinsam für sinnvoll halten. Hierzu sind alle Unterstützer_innen und Kooperationspartner_innen herzlich eingeladen. 

Kommunikation

 

E-Mail-Verteiler action@andersartig.info

Um unsere Kommunikation zu ermöglichen, haben wir einen E-Mail-Verteiler unter action@andersartig.info eingerichtet und Euch hierauf eingetragen. Wer lieber wieder gelöscht werden will, bitte ein kurzes Zeichen an mail@andersartig.info geben, dann streichen wir Euch. Wenn Euch weitere Leute einfallen, die auch Teil der Unterstützer_innengruppe sein wollen, dann gebt uns deren E-Mail-Adresse und Namen, um sie eintragen zu können. Wir wollen, um ein wenig die Übersicht zu behalten, Neueintragungen auf Empfehlung vornehmen.

 

WhatsApp-Gruppe #community4andersartig

Um Euch kurzfristig auf dem laufenden zu halten, könnt Ihr Euch unter dem Link: https://chat.whatsapp.com/KfVrJL14gPKIqygMNO5S6z unserer Infogruppe anschließen. Hierzu bitten wir Euch bei Eintritt kurz Euren Namen und ggf. Verein mitzuteilen, damit wir und die anderen Gruppenteilnehmer_innen wissen, mit wem sie grade chatten. Die Gruppe soll Gelegenheit bieten, kurze Infos, Ideen und Vorschläge zum Thema auszutauschen.

Was ist geplant und wann geht es los?

 

Offener Brief an Sozialministerium und demokratische Fraktionen des Landtags Brandenburg

Die AIDS-Hilfe Lausitz in Zusammenarbeit mit dem CSD Cottbus werden einen offenen Brief versenden, der an das Sozialministerium gerichtet ist und die demokratischen Fraktionen des Landtags. Zugleich wird hierüber die Presse informiert. Hier kann mitgezeichnet werden. Bitte wendet Euch dafür an presse@csd-cottbus.info

Fakten und Fragen – Argumentationshilfe zum Thema LKS

Wir freuen uns, wenn ihr alle Eurerseits Politiker_innen und Interessierten aus Eurer Sicht über die Situation berichtet. Es ist wichtig, daß wir maximalen Druck in der Öffentlichkeit erzeugen. Je deutlicher die Solidarität mit der LKS im Landesverband AndersARTiG ist, um so wahrscheinlicher ist es, daß die Politik sich bewegen muß. Um Euch einige Hintergründe und Fragestellungen fundiert zu beleuchten stellen wir Euch  eine Argumentationshilfe zur Verfügung, die die wesentlichen Infos rund um die LKS und die jetzt eingetretene Situation beleuchtet. Hier als PDF herunterladen

 

Crowdfunding und Spendenaktionen

Um die unmittelbare Bedrohung durch den befürchteten Wegfall der Förderung abzufedern, werden wir ab kommender Woche auf vielfältige Weise Spendenaktionen starten. Ziel ist es, die Angebote 2020 zumindest insoweit zu sichern, daß die Strukturen auf Basislevel gesichert sind und kein Schaden entsteht. Wir werden hier verschiedene Wege gehen, aber u.a. auch CrowdFunding und Online-Tools einsetzen. Wenn Euch Spender_innen einfallen oder ihr eine Idee habt, wo man mal fragen kann, immer her damit.

 

Hashtag-Aktion #community4andersartig oder #c4a

Wir wollen mit einer Hashtagaktion erste Aufmerksamkeit erregen und dafür ist es wichtig, daß möglichst viele ein Statement auf FB/Instagram/Twitter abgeben und mit den o.g. Hashtags versehen. Wir stellen ab Montag auch das Logo der Aktion zur Verfügung. Ihr könnt das gerne auch in diesem Zusammenhang nutzen.

 

Facebook – Photoframe & Profilbildframe

Wir werden im Laufe der kommenden Woche den Photo- und Profilbildframe bereitstellen, den ihr gerne nutzen und verbreiten könnt. Die Profilbild-Frames sind einigermaßen bekannt. Man versieht das eigene bestehen Profilbild damit und darüber wird ein sog. Frame als Bildergänzung gelegt. Zusätzlich besteht seit einiger Zeit die Möglichkeit über die FB-App auf Smartphones sog. Photoframes zu nutzen. Dazu nutzt man die Kamerafunktion der App und stellt den entsprechenden Rahmen ein. In diesem Fall werde wir einen Rahmen für die Kampagne bereitstellen, sodaß man Selfies mit unserem Logo direkt posten kann und so sichtbar und unkompliziert unterstützen kann.

 

Soliaufruf und Unterschriftenlisten

Vor allem die Vereine und Gruppen bitten wir den Solidaritätsaufruf und die zugehörige Unterschriftenliste in ihren Zusammenhängen auszulegen und zu verbreiten und uns, wenn voll zukommen zu lassen. Auf den Listen, können alle, die sich solidarisch erklären mitzeichnen.

 

Was immer geht!

 

Bestehende Veranstaltungen / Infostände

Wir bitten Euch bestehende Veranstaltungen oder Gelegenheiten, wie Infostände oder Teamrunden zu nutzen, um darüber zu informieren, was hier grade geschieht. Je mehr wissen und mithelfen können, desto eher wird es gelingen das Thema zu setzen und die Strukturen unserer Community zu retten.

 

Darüber sprechen und Kontakte nutzen

Ob Freund_innen-Kreise oder politisches Netzwerk. Bitte nutzt alle Gelegenheiten, um auf den Skandal, den dieser Vorgang darstellt hinzuweisen. Es ist wichtig, daß wir hierüber gemeinsam größtmögliche Transparenz herstellen und unseren Forderungen Nachdruck verleihen. Hier stehen 25 Jahre Aufbauarbeit auf der Kippe.

 

Was noch wichtig ist!

 

Achtet und wahrt Eure Grenzen – Sagt uns Bescheid!

Für viele von uns stellt die momentane Situation einen Ausnahmezustand dar und es ist dabei besonders wichtig, daß wir mit unseren Ressourcen und Begrenzungen bewußt umgehen. Bitte macht Euch nicht fertig. Es ist immer okay, auch zu sagen „Das schaff ich nicht“ oder um Unterstützung zu bitten. Wir sind uns der Tatsache bewußt, daß alle grade sehr viel für uns tun und wir wollen Euch schon jetzt ganz herzlich danke sagen. Wir sind sehr berührt, wieviel Solidarität uns in der letzten Zeit zu Teil wurde und wissen das wirklich hoch zu schätzen.

 

In diesem Sinne drücken wir die Daumen und freuen uns, Euch an unserer Seite zu wissen. 

Wir brauchen Eure Solidarität - Macht mit bei #community4andersartig

 

Drucken