Einladung zur Vorstellung

Aktionsplan Queeres Brandenburg

Die Landesregierung hat im Dezember 2017 den "Aktionsplan für Akzeptanz von geschlechtlicher und sexueller Vielfalt, für Selbstbestimmung und gegen Homo-und Transphobie in Brandenburg" beschlossen und damit einen entsprechenden Beschluss des Landtages vom 9. Juni 2016 umgesetzt. Vorausgegangen war diesem Aktionsplan die jahrelange politische Arbeit vor allem der Landeskoordinierungsstelle für LesBiSchwule & Trans* Belange des Landes Brandenburg.

Im Ergebnis wurde bei der Erarbeitung des Aktionsplans ein breit angelegter Beteiligungsprozess in Gang gesetzt. Dieser umfasste auch eine Online-Befragung zur Lebenssituation von lesbischen, schwulen, bisexuellen, transsexuellen, transgender, intersexuellen und queeren Menschen (LSBTTIQ*) im Land Brandenburg. Die Ergebnisse dieser Befragung wurden in einer Studie zusammengefasst, die am 

Montag, den 26. Februar 2018 von 10.00 bis 14.30 Uhr
im Ministerium für Arbeit, soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
Henning-von-Tresckow-Straße 2-13, 14467 Potsdam
Haus S, Raum 0.020

vorgestellt werden soll. Darüber hinaus wird es Gelegenheit zu einem fachlichen Austausch zum Aktionsplan Queeres Brandenburg geben. 

Anmeldung und Teilnahme

Interessierte melden sich bitte unter heike.schmidt@masgf.brandenburg.de bis zum 19. Februar 2018 an. Gerne steht Ihnen Frau Kathrin Balke aus dem Ministerium unter der Rufnummer 0331-866 5225 bei Fragen zur Verfügung.

Drucken | Gefällt mir