08.12. - bestenfalls alles

Lesung mit Tania Witte im KuZe

Im Rahmen seiner montäglichen Veranstaltungsreihe „Montagskultur" veranstaltet das Studentische Kulturzentrum Potsdam am 08.12.2014 eine Lesung mit Tania Witte. Diese wird aus ihrem neuen Roman „bestenfalls alles" lesen.

Der bereits dritte, in Buchform erschienene Roman der Wortartistin, Autorin, Kolumnistin, Lektorin und Moderatorin Tania Witte ist ein Roadtrip zweier Frauen auf der Suche nach den vermeintlichen Wurzeln ihrer Identität, eine Auseinandersetzung mit der eigenen Autonomie. In "bestenfalls alles" reisen Tekgül und Nicoletta an früher Orte und treffen dabei auf harte Wahrheiten und Sehnsüchte. Nicht immer ist die das, was sie vorfinden das, was sie vorzufinden dachten. "bestenfalls alles" ist auch eine Reise nach innen: was hätte sein können.

Tania Witte selbst ist Berlinerin; schon immer gewesen. Seit 2007 ist sie als CayaTe im Auftrag des gesprochenen Wortes unterwegs. 2008 rief sie mit vier weiteren Künstler*innen die queere SpokenWord-Bühne "Shut Up And Speak" ins Leben und lotet in interdisziplinären Kooperationen mit anderen Künstler*innen die Grenzen von Darstellender und Bildender Kunst, von Wort und (bewegtem) Bild aus.

Tania Witte ist ebenfalls bekannt für ihre Bücher "Drag Kings. Mit Bartkleber gegen das Patriarchat" und „beziehungsweise liebe" u.a.

Wann und wo?

Montag, 8 Dezember 2014, 19:30 Uhr, In der Kneipe des KuZe.

Der Eintritt ist frei.

Studentisches Kulturzentrum Potsdam
Hermann-Elflein-Str. 10
14467 Potsdam

Internet: www.kuze-potsdam.de und www.taniawitte.de

Drucken | Gefällt mir